Kryptowährungen – welche Idee steckt dahinter? Was sind Kryptowährungen, Bitcoin und Ethereum?

Kryptowährungen – welche Idee steckt dahinter? Was sind Kryptowährungen, Bitcoin und Ethereum?

Kryptowährungen gewinnen immer mehr an Popularität. Für viele Menschen sind sie eine Möglichkeit, zu investieren oder für zusätzliche finanzielle Sicherheit zu sorgen. Es gibt auch Menschen, die nicht ganz verstehen, was die Idee der Kryptowährungen beinhaltet. Das ist nicht verwunderlich, denn das Konzept ist ziemlich kompliziert. Vor allem für Menschen, die sich bisher noch nicht mit virtuellen Währungen beschäftigt haben. Wenn auch Sie dazu gehören, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über Kryptowährungen.

Wir kümmern uns um Ihren Bedarf an Business-Übersetzungen

Was ist eine Kryptowährung?

Was genau sind denn jetzt Kryptowährungen? Um die Definition dieses Wortes besser zu verstehen, ist es sinnvoll, es in einfache Begriffe zu fassen. Jeder weiß, was eine Währung ist. Es handelt sich um das Geld bzw. die Währungseinheit eines Landes (oder Länderverbundes wie beim Euro), welche die Grundlage seines Währungssystems bildet. Die Vorsilbe „Krypto“ bezieht sich auf die Kryptographie (zu Deutsch etwa „geheim geschrieben“ oder „Verschlüsselung“), ein Wissensgebiet, das sich mit der Schaffung von Algorithmen zur Sicherung von Wissen gegen unbefugten Zugriff befasst. Das bedeutet, dass Kryptowährungen eine Form von virtuellem Geld sind, ein digitaler Datensatz, der auf einem speziell entwickelten Algorithmus basiert.

Kryptowährungen – welche Art von Vermögenswerten stecken dahinter?

Kryptowährungen haben keine physische Form. Sie sind nur in digitaler Form verfügbar. Dennoch haben sie einen bestimmten Wert und gelten daher als Zahlungsmittel. Das bedeutet, dass man mit ihnen für jedes Produkt oder jede Dienstleistung bezahlen kann. Die einzige Bedingung für diese Art von Transaktion ist, dass der Verkäufer diese Form der Zahlung akzeptieren muss. Es ist interessant, dass nur wenige Menschen heute Kryptowährungen als Zahlungsmittel verwenden. Ihre wachsende Beliebtheit und ihr hoher Wert sind der Grund dafür, dass sie in erster Linie von Investoren gekauft werden. Sie werden immer häufiger als Finanzinstrumente betrachtet.

Unterschiede zwischen Kryptowährungen und traditionellem Geld

Es ist auch erwähnenswert, dass sich digitale Währungen stark von herkömmlichem Geld unterscheiden. Erstens wird ihr Wert durch freie Marktmechanismen bestimmt. Das bedeutet, dass der aktuelle Wechselkurs einer bestimmten Kryptowährung ausschließlich von der Nachfrage und dem Angebot abhängt. Außerdem stehen digitale Währungen nicht unter der Kontrolle einer Zentralbank oder anderer Institutionen. Stattdessen verwenden sie ein dezentrales System zur Registrierung von Transaktionen. Das Fehlen eines Verwaltungsorgans für diese Vermögenswerte macht sie sehr volatil. Auf dem Markt für Kryptowährungen sind große Schwankungen bei den Bewertungen zu beobachten.

Was bedeutet der Begriff Blockchain?

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain-Technologie. Dabei handelt es sich um ein dezentrales System, das auf einer Kette von Blöcken basiert. Die Blockchain ist eine Art digitales Buch, das die innerhalb des Netzwerks durchgeführten Transaktionen aufzeichnet. Wie funktioniert es? Virtuelle Transaktionen durchlaufen den Verifizierungsprozess und werden einzelnen Blöcken zugeordnet. Anschließend werden sie mit kryptografischen Methoden verschlüsselt und an die Kette der vorangegangenen Transaktionen im Netzwerk angehängt. Diese Technologie funktioniert so, dass jeder Betrugsversuch verhindert wird. Zudem findet jede Transaktionen immer ohne Zwischenhändler statt. Es ist wichtig zu wissen, dass -obwohl die Details der Operation nur den Teilnehmern bekannt sind – die grundlegenden Daten im öffentlichen Buch aufgezeichnet werden.

Was ist Mining von Kryptowährungen und wer ist ein Miner?

Im Zusammenhang mit Kryptowährungen gibt es viele Begriffe, die mit Mining zu tun haben. Natürlich sollten diese Begriffe nicht wörtlich genommen werden, da sie eine Art Metapher darstellen. Zum Beispiel bedeutet „Kryptowährungen schürfen“, dass man etwas Wertvolles schürft, in diesem Fall eine virtuelle Währung. Menschen, die Kryptowährungen schürfen, werden als „Miner“ bezeichnet, und der Ort, an dem dies geschieht, wird „Mine“ genannt. Folglich wird auch das Schürfen in der Regel mit dem englischen Begriff als „Mining“ bezeichnet.

Was passiert beim Mining für Kryptowährungen? Wie schürft man virtuelle Währungen?

Das Mining von Kryptowährungen ist die Aufzeichnung von Transaktionen auf einer Blockchain mithilfe von Computerhardware, die als „Excavator“ bezeichnet wird. Zu diesem Zweck werden Maschinen mit hoher Rechenleistung eingesetzt, die in der Lage sind, komplexe kryptografische Aufgaben zu lösen. Sie werden berechnet, um einen neuen Block an das Blockchain-Netzwerk anzuhängen. Auf diese Weise wird der Raum für alle Arten von Transaktionen geschaffen. Für jeden neuen Block, der dem Netzwerk hinzugefügt wird, erhält der Miner eine Belohnung in Form einer bestimmten Menge an Kryptowährungen.

Welche Methoden gibt es zum Mining von Kryptowährungen?

Wie schürft man eigentlich Kryptowährungen? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Die erste ist die Anmietung eines virtuellen Servers oder die Erstellung eines eigenen Servers. Dabei kann es sich um einen privaten Computer mit viel RAM, einer schnellen SSD und einem festen Internetzugang handeln.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Rechenleistung einer Mine zu nutzen, d. h. Cloud Mining. Als Gegenleistung für die Teilnahme an der Prämie ist eine Gebühr zu entrichten. Es ist erwähnenswert, dass diese Methode recht riskant ist. Solche Konstruktionen entpuppen sich oft als Betrug. Außerdem gibt es keine Kontrolle über die tatsächliche Produktionsmenge. Nichtsdestotrotz kann ein solches Mining profitabel sein – es kann Ihnen ermöglichen, hohe Gewinne zu erzielen, ohne dass Sie teure Ausrüstung kaufen müssen.

Ist das Mining von Kryptowährungen legal?

Bei der Analyse der obigen Ausführungen stellt sich möglicherweise eine wichtige Frage. Ist das Schürfen von Kryptowährungen bzw, Mining wirklich legal? Schließlich gibt es keine staatliche Stelle, die diese Aufgabe kontrolliert. Um Ihre Frage zu beantworten: Ja, das Verfahren ist legal, aber nicht in allen Ländern.

Obwohl die große Mehrheit der Länder das Mining virtueller Währungen erlaubt, gibt es auch Länder, die es kategorisch verbieten. Dazu gehören: Algerien, Bolivien, Ägypten, Ecuador, Marokko, Nepal und Pakistan. China vertritt eine ähnliche Haltung. In diesem Land ist das Mining zwar nicht verboten, aber der Handel mit Kryptowährungen ist illegal.

Bitcoin und andere Kryptowährungen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was die erste Kryptowährung auf dem Markt war? Es wird allgemein angenommen, dass es Bitcoin (BTC) war. Sein Handel begann Anfang 2009. Es ist erwähnenswert, dass dies die Zeit des Ausbruchs der Weltwirtschaftskrise war. Ein Programmierer (oder eine Gruppe von Programmierern) mit dem Spitznamen Satoshi Nakamoto ist für die Schaffung dieser Technologie verantwortlich. Es ist zudem interessant, dass niemand die wahre Identität dieser Person (oder Gruppe) kennt. Erwähnenswert ist auch, dass – obwohl Bitcoin als die erste offizielle Kryptowährung gilt – ähnliche Tools bereits vor ihr erschienen sind (z. B. Bitgold und Hashcash).

Welche anderen Arten von Kryptowährungen gibt es noch?

Bitcoin ist zweifelsohne eine der ältesten und beliebtesten virtuellen Währungen der Welt. Sein aktueller Wert liegt bei rund 19.000 Dollar (Stand: September 2022). Interessanterweise gibt es noch viel mehr solcher Vermögenswerte. Der Markt für Kryptowährungen ist sehr umfangreich – es gibt über 1000 verschiedene Kryptowährungen. Welche davon sind es wert, näher unter die Lupe genommen zu werden?

Was ist Litecoin?

Lassen Sie uns mit Litecoin (LTC) beginnen. Es handelt sich um eine virtuelle Währung, die auf der Peer-to-Peer-Technologie basiert. Zunächst einmal ist festzustellen, dass sie dem Bitcoin sehr ähnlich ist. Worin besteht also der Unterschied? Unter anderem ermöglicht er eine noch schnellere Verarbeitung von Blöcken. Außerdem stützt sie sich auf komplexere Mining-Methoden. Die Währung bietet ihren Nutzern die Möglichkeit der Preisspekulation und hat ein großes Investitionspotenzial. Derzeit liegt der Wert eines LTC bei etwa 52 $ (Stand: 09/22).

Was macht Ethereum anders?

Eine weitere bemerkenswerte Kryptowährung ist Ethereum (ETH). Sie wird sehr oft als Bitcoin-Ersatz bezeichnet. Das Jahr 2015 gilt als das Jahr ihrer Entstehung. Was ist das Besondere an ihr? Im Vergleich zu Bitcoin hat Ethereum einen viel breiteren Anwendungsbereich. Es bietet die Möglichkeit, virtuelle Token (in diesem Fall Ether) mit einem bestimmten Wert zu kaufen und zu verkaufen. Abgesehen davon handelt es sich jedoch um ein Vertragsunternehmen. Derzeit liegt der Wert einer ETH bei etwa 1.300 USD (Stand: 09/22).

Der Handel mit Kryptowährungen

Sie haben bereits ein wenig über Kryptowährungen erfahren können. Lassen Sie uns nun über den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen sprechen, wobei wir damit beginnen, dass der Abschluss dieser Art von Transaktion dem Handel mit Aktien oder Anleihen ähnlich ist. Der Handel findet an der Kryptowährungsbörse statt, wo Kauf- und Verkaufsaufträge erteilt werden und ebenfalls Transaktionskosten anfallen. Das Abenteuer mit virtuellen Währungen beginnt in der Regel mit der Einrichtung eines Kontos auf der Anlageplattform.

Der nächste Schritt ist die Einzahlung eines entsprechenden Betrages und manchmal die Überprüfung der eigenen Identität. Wie bereits erwähnt, wird die überwiegende Mehrheit der Transaktionen über Börsen abgewickelt. Sie stellen nicht nur eine bequeme Lösung dar, sondern sind auch mit niedrigen Kosten für den Handel mit Kryptowährungen verbunden. Der Kauf von virtuellen Währungen ist nur über solche Börsen möglich.

Vor- und Nachteile von Investitionen in Kryptowährungen

Lohnt es sich, in Kryptowährungen zu investieren? Die Herangehensweise an diese Frage ist sehr individuell. Die Antwort darauf bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Die Popularität der virtuellen Währung nimmt weiter zu und damit auch ihr Anteil an den Transaktionen und Zahlungen. Sie hat ein großes Potenzial für die weitere technologische Entwicklung und gute Chancen auf eine hohe Kapitalrendite. Andererseits ist der Markt sehr volatil und es gibt große Preisschwankungen. Wenn Sie sich für den Kauf einer virtuellen Währung entscheiden, können Sie viel gewinnen, aber auch viel verlieren.

Interessieren Sie sich für Übersetzungen in einem digitalen Umfeld mit neuen Technologien wie den Kryptowährungen? Werden Sie Mitglied des lingy.uk-Teams!

Lingy.uk ist die beste Website, um als Übersetzer zu arbeiten. Das Gehalt ist sehr gut und Sie können Texte von Kunden aus der ganzen Welt übersetzen! Sie können noch heute als Übersetzer bei lingy.uk anfangen! Sie müssen nur das Formular ausfüllen und können sich sofort auf offene Stellen bewerben.

Wir kümmern uns um Ihren Bedarf an Business-Übersetzungen

Ähnliche Beiträge
Content Writing, Copywriting und Übersetzungen. Wo liegen die Unterschiede?

Content Writing, Copywriting und Übersetzungen. Wo liegen die Unterschiede?

Sind Content-Writing, Copywriting und Übersetzungen miteinander verwandt? In gewisser Weise – ja. Sie alle beziehen sich auf Dienstleistungen, bei denen mit Text gearbeitet wird. Trotz dieser Ähnlichkeit sind sie aber sehr unterschiedlich. Jede dieser Dienstleistungen hat eine andere Bedeutung und Anwendung. Ein Text, der einem Texter vorgelegt wird, hat einen anderen Zweck als ein Text, […]

Bestes CRM für kleine Unternehmen 2023 gesucht? 

Bestes CRM für kleine Unternehmen 2023 gesucht? 

Sobald ein Unternehmen gegründet wurde, ist es bereits auf aktiver Suche nach Kunden – wenn nicht sogar schon vorher. Doch gerade bei vielen kleinen Unternehmen und Start-ups verläuft dieser Prozess noch sehr in den Köpfen des oder der Gründer(s). Kontakte zu ersten Kunden laufen über das Telefon oder Mailpostfach des Chefs. Wenn aber der Betrieb […]

Amazon oder eBay – was ist besser?

Aus Kundensicht ist die Frage, ob Amazon oder eBay besser ist, ganz anders zu stellen als aus der Sicht eines Verkäufers. In diesem Blogbeitrag wollen wir daher einen Blick auf die Frage werfen, welche der beiden amerikanischen Verkaufsgiganten sich für Ihr Unternehmen mehr lohnt. Dazu betrachten wir die Funktionsweisen, potenziellen Kunden, Internationalisierungsmöglichkeiten und vieles mehr. […]

Simultan- oder Konsekutivübersetzung – Worin liegt der Unterschied?

Bei lingy.uk beschäftigen wir uns mit über 60 verschiedenen Sprachen und deren Übersetzungen. Wobei Übersetzungen in vielen verschiedenen Formen auftauchen können, zum Beispiel als beglaubigte Übersetzung von Verträgen und Urkunden oder als Online-Übersetzung von Internetshops. Immer wieder kommt es vor, dass Menschen sich an uns mit der Frage wenden, ob wir einen Text auch dolmetschen […]